Auch Riesenkonzerne wie Sony sind vor Hackerangriffen nicht gefeit

0

Sony schlägt mit DDoS-Attacken auf Hacker zurück

Der Download gestohlener Daten soll so blockiert werden, angeblich führt Amazon die Gegenangriffe aus

Nach dem desaströsen Sony-Hack kursiert eine große Menge an internen Dateien im Netz. Die Filme, Memos, Verträge und andere Interna sind in mehrere Bündel zusammengefasst, insgesamt fünf solcher „Sony-Leaks“-Pakete wurden in den vergangenen drei Wochen von den Hackern bereitgestellt. Jetzt schlägt der Filmkonzern zurück: Um die Verbreitung der Dateien einzudämmen, nutzt Sony sogenannte Distributed-Denial-of-Service-(DDoS-)Attacken auf Websites, die das Material anbieten.

Lesen Sie mehr: http://derstandard.at/2000009243922/Sony-schlaegt-zurueck-DDOS-Attacken-gegen-Hacker

(fsc, derStandard.at, 11.12.2014)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − sechs =